Lade Veranstaltungen
banner

Beratung und Information zu Patientenverfügung, Vollmacht und Betreuungsverfügung

Plötzlich auftretende schwere Erkrankungen wie ein Herzinfarkt oder auch ein Unfall können dazu führen, dass man sich nicht mehr
äußern und seinen Willen kundtun kann. Vorsorge für solche Situationen sind die Patientenverfügung und die Vollmacht. Hierin
können Wünsche und Bedürfnisse schriftlich niedergelegt und eine Vertrauensperson als Vertretung in persönlichen Angelegenheiten
benannt werden. Die Patientenverfügung ist Mittel, im Ernstfall Einfluss auf ärztliche Maßnahmen nehmen zu können und das Recht auf Selbstbestimmung zu bewahren. Was ist wichtig bei der Patientverfügung? Worauf sollte man als Familie besser achten und was auf jeden Fall vermeiden? Antworten gibt der Vortrag von unserer heutigen Referentin Ulrike Jochemcyk.

Referentin: Ulrike Jochemczyk,
Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes Hospizverein für den Landkreis Forchheim e.V

Weitere Informationen

  • 12. November 2019 um 19:30